Schallplatten richtig reinigen

Schallplatten reinigen

Jeder Vinylliebhaber weiß um die Problematik seine empfindlichen Plattenschätze zu bewahren, besonders da das Vinyl den Staub Wortwörtlich wie ein Magnet anzieht.

Das führt nicht nur zu einer Minderung des Musikgenusses durch knistern und knacksen, es erhöht auch über kurz oder lang den Verschleiß deiner Platten, denn Vinyl ist im Vergleich zu Staubpartikeln ein relativ weicher Werkstoff.

Besonders Gefährlich wird es wenn du deine Platten aus dem Keller oder vom Dachboden holst um dich nach langer Zeit mal wieder an ihnen zu erfreuen. Um dem entgegen zu wirken und sicher zu stellen das du noch lange Freude an deinen Schätzen hast ist die richtige und vor allem regelmäßige Pflege ausschlaggebend.

Da sich aber Schallplatten grundlegend von anderen Datenträgern unterscheiden bedarf es auch einer anderen Vorgehensweise bei der Reinigung. Daher ist es für dich als Schallplattenliebhaber enorm wichtig dich über das Thema der richtigen Schallplattenreinigung zu informieren.

Wir werden hier auf folgende Punkte der Schallplatten-Reinigung eingehen.

  • Warum Staub und Schmutz so gefährlich für Schallplatten ist
  • Die Pflegeroutine vor und nach dem abspielen
  • Die intensive Reinigung stark verschmutzter Platten
  • Pflegeprodukte die JEDER Vinylliebhaber zuhause haben sollte
  • Wie du Schallplatten Reiniger Kostengünstig selber machen kannst
  • Fehler die du bei der Schallplatten Reinigung unbedingt vermeiden musst

Warum ist Staub eigentlich so gefährlich für deine Schallplatten?

Der Grundlegende Unterschied zwischen einer Schallplatte und Beispielsweise einer CD ist der dass auf einer Schallplatte die Musik Analog gespeichert ist. Die Auslenkungen der Schallplattenrille sind in etwa Vergleichbar mit den Schwingungen einer Gitarrenseite.

Dahingegen liegen die Daten auf einer CD in Digitaler Form vor. Sie sind als Binäre Zahlenwerte, also Nullen und Einsen gespeichert. Solange also der Laser die Daten als Eins oder Null erkennt ist alles gut. Ein einzelnes Staubkorn ist hier belanglos und beschädigt auch nicht die CD, da es zu keinem direkten Kontakt mit dem Datenträger kommt.

Eine Schallplatte ist da hingegen etwas empfindlicher. Der Tonabnehmer hat direkten Kontakt mit der Platte und nimmt jegliche Auslenkungen der Schallplattenrille auf und gibt sie auch genau so weiter wie sie vorliegen.

Die Mikrorille einer Schallplatte hat in etwa eine breite von 40 Mikrometern, was 0,04 Millimetern entspricht. Ein Staubkorn hat eine Größe von 2,5 bis 10 Mikrometern, wodurch sich größere Staubkörner sofort als knistern oder knacksen bemerkbar machen. Zudem schleift der Staub die Plattenrille bei längerem Gebrauch regelrecht aus, was den Klang Dauerhaft mindert. Das gilt es natürlich zu vermeiden.

Nicht nur Staub alleine…

Aber nicht nur Staub ist eine Gefahr für deine Schallplatten, auch fettige Fingerabdrücke, Spritzer von Getränken, Bestandteile aus Tabakrauch oder Pflanzenpollen verkleben in Verbindung mit Staub die Rillen deiner Schallplatte.

Selbst bei sachgemäßer Lagerung hat jede Platte eine Regelmäßige Pflege nötig, ganz besonders kritisch sind Exemplare die du auf Trödelmärkten oder bei Ebay erstehst. Aber auch die Alte Plattensammlung vom Dachboden. Hier ist es mit einmal drüber wischen nicht getan, solche Exemplare benötigen eine Intensivere Reinigung.


Schallplatten Reinigungsroutine

Kohlefaserbürste

Ein absolutes must have, die Kohlefaserbürste

Die einfache Schallplattenreinigung solltest du vor jedem Abspielen vornehmen. Hierdurch wird die Platte von Staub und anderen leichten Verschmutzungen befreit.

Aufgrund der statischen Aufladung kann es selbst bei neu gekauften Schallplatten vorkommen, dass sie extrem Staub anziehen und dadurch bereits beim ersten abspielen Einbußen der Klangqualität aufweisen. Daher solltest du Prinzipiell vor jedem Abspielen die Schallplatte vom Staub befreien.

Für diese Art der Schallplatten Reinigung reicht meist ein einfaches Mikrofasertuch*. Nimm zum Reinigen die Schallplatte am besten gleich mit dem Mikrofasertuch aus der Plattenhülle und lege sie auf.

Nun startest du das Laufwerk und fährst vorsichtig in Rillenrichtung über die Oberfläche. Zeigen sich noch ein paar Fusseln so kannst du diese mit einem  leichten Hauch ab pusten.

Noch besser eignet sich eine Schallplatten oder Vinylbürste*, du findest solche Bürsten in jedem gut sortierten Elektronikmarkt und natürlich im Internethandel. Die meist aus Kohlefaser gefertigten Bürsten wirken antistatisch wodurch sie regelrecht den Staub aus den Rillen ziehen. Einfach mit der Bürste vorsichtig in Rillenrichtung die Platte abkehren.

Wie gesagt ist es wichtig diese Art der Schallplattenreinigung vor JEDEM Abspielen vorzunehmen.

Intensive Schallplatten Reinigung

Mitunter reicht die oben beschriebene Trockenreinigung jedoch nicht mehr aus. Dies trifft besonders auf Platten zu die bereits länger gelagert wurden. Aber auch auf den ein oder anderen Flohmarktfund.

Einige dieser Platten sehen aus als hätte sie jeder einzelne Flohmarktbesucher mit seinen fettigen Bratwurstfingern betatscht oder gar abgeleckt. Aber auch Staub welcher sich im Laufe der Jahre in Verbindung mit Luftfeuchtigkeit in den Rillen festgesetzt hat lässt sich nicht ohne weiteres entfernen.

Um solche Härtefälle wieder zu beleben bedarf es einer intensiven aber dennoch schonenden Reinigungsmethode, du willst die Platte ja nicht nur sauber haben sondern auch weitere Schäden verhindern.    

Als erstes beginnst du mit einer herkömmlichen Trockenreinigung, welche du wie oben bereits beschrieben mit einem Mikrofasertuch oder noch besser einer Kohlefaserbürste* durchführst.

Geh dabei aber besonders behutsam vor, damit der Staub nicht in den Rillen reibt. Es geht hierbei lediglich darum alle losen  Staubpartikel von der Schallplatte zu entfernen um sich so ein Bild von den Ausmaßen der Verschmutzung zu verschaffen.

Die feuchte Reinigung…

Schallplatten Reiniger

Schallplatten Reiniger

Jetzt kann die Intensive Schallplatten Reinigung beginnen, hierfür eignet sich am besten ein Professioneller Schallplatten Reiniger* oder ganz Klassisch ein Wasser-Alkohol-Gemisch im Verhältnis von 3:1.

Idealerweise solltest du den Schallplattenreiniger* aufsprühen, du kannst den Reiniger aber auch  mit einem Schwämmchen oder einem Mikrofasertuch behutsam auf der Vinylplatte verteilen. Aber nicht einreiben sondern lediglich vorsichtig auftupfen um die Platte nicht zu verkratzen.

Nach einer Einwirkzeit von circa 5 Minuten kannst du die Schallplatte mit destilliertem Wasser vorsichtig abspülen und anschließend mit einem Mikrofasertuch trocken tupfen. Verwende unbedingt destilliertes Wasser, da der im Leitungswasser befindliche Kalk sich wiederum in den Rillen festsetzen kann.

Wenn die Platte getrocknet ist und die Sichtprüfung bestanden hat wird es Zeit sie einmal Probe zu hören. Bist du mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden kannst du den Vorgang wiederholen.

Mit der Schallplatte durch die Waschstraße…

Mittlerweile gibt es sogar Plattenwaschmaschinen die diese Arbeit für dich übernehmen. Hier stellst du einfach deine Platten in das Gerät, gibst den Schallplattenreiniger hinzu und der Rest erledigt sich beinahe von selbst.

Für Plattenliebhaber mit einer entsprechend großen Plattensammlung oder einer Vorliebe für Flohmärkte kann eine Plattenwaschmaschine durchaus eine lohnende Anschaffung sein. Die Preise für eine Plattenwaschmaschine* beginnen bei circa 40€ und reichen bis hin zu mehreren Hundert Euros.

So Unterschiedlich die Preise, so Unterschiedlich sind auch die Reinigungsmethoden.

Während günstige Geräte die Schallplatten lediglich spülen und leicht abbürsten, saugen hochwertige Plattenwaschmaschinen den Dreck samt Reiniger aus den Rillen.  Einige Geräte arbeiten sogar mit Ultraschall umso auch jedes noch so kleine Staubkörnchen zu entfernen.

Zweifelsohne wirst du mit einer Plattenwaschmaschine das beste Reinigungsergebnis erhalten, insbesondere in der gehobenen Preisklasse. Ob sich allerdings eine solche Anschaffung für dich lohnt liegt in deinem eigenen Ermessen.

Schallplattenwaschmaschine

Professionelle Schallplatten Waschmaschine mit Absaugung



SPIN-CLEAN Plattenwaschmaschine
Für Platten-Freaks unverzichtbar, eine gute Plattenwaschmaschine für die Intensiv-Reinigung

Hama Carbon Faserbürste
Eine Faserbürste für die Grundreinigung Reinigung gehört in jeden Haushalt mit Plattenspieler

Crosley 1001A-BK Plattenwaschmaschine
Eine Plattenwaschmaschine muss nicht teuer sein, wie die Crosley 1001A BK beweist

Schallplattenreiniger selber machen

Schallplatten Reiniger selber machen

Schallplatten Reiniger selber machen mit nur 2 Zutaten

Der Klassiker unter den Schallplattenreinigern ist eine einfache Alkohol Wasser Mischung von circa 1:3. Dieser Reiniger ist nicht nur Effektiv und einfach herzustellen sondern zudem auch Kostengünstig.

Den Alkohol, am besten Isopropylalkohol*, erhältst du in der Apotheke oder auf Amazon. Nun brauchst du ihn nur noch im Verhältnis von einem Teil Alkohol zu 3 Teilen Destilliertem Wasser zu mischen und fertig ist dein selbstgemachter Schallplattenreiniger.

Verwende aber unbedingt Destilliertes Wasser. Denn die im Leitungswasser befindlichen Schwebeteilchen können sich wiederum in den Rillen der Platte festsetzen. Und Schließlich soll der Reiniger die Platte reinigen und nicht verschmutzen.

Wenn du dir diese Arbeit sparen willst kannst du natürlich auch einen fertig gemischten Schallplattenreiniger kaufen, dieser enthält dann noch ein paar zusätzliche Inhaltsstoffe welche das Vinyl Pflegen oder Antistatisch wirken. Das kostet natürlich auch ein paar Euros mehr.

Diese Fehler solltest du unbedingt Vermeiden

  • Scharfe Reinigungsmittel, zu harte Tücher oder gar Bürsten (mit Ausnahme der Kohlefaserbürsten*) sind bei der Schallplattenreinigung ein absolutes Tabu.
  • Versuche niemals die Schallplatte durch reiben zu reinigen. Sowieso ist jegliches auf der Schallplatte rumreiben oder rubbeln Tabu.
  • Der Schallplatten Reiniger sollte nicht mit dem Plattenlabel in der Mitte in Berührung kommen. Bestimmte Reiniger können das Label aufweichen oder gar den Druck vollkommen lösen. Das würde den Wert der Schalllatte erheblich mindern und schaut natürlich auch nicht gerade schön aus.

Das Fazit zur Schallplatten-Reinigung:Fazit Schallplatten reinigen

Die Regelmäßige Pflege deiner Schallplatten ist ein Muss. Behandelst du deine Platten mit Bedacht so ist eine Trockenreinigung um losen Staub zu entfernen ausreichend. Aber denk daran das du den Staub vor jedem abspielen entfernen musst.
Bei regelmäßiger Pflege wirst du so viel Spaß mit deiner Plattensammlung haben und auch ihren Wert auf Dauer erhalten können.
Platten die du auf eBay oder auf Flohmärkten erstehst solltest du einer intensiven Reinigung unterziehen, denn nicht jeder pflegt seine Schallplatten so Regelmäßig und Gewissenhaft wie du es tust.
Je nach Größe deiner Plattensammlung kann sich auch die Anschaffung einer Schallplattenwaschmaschine lohnen.

(Visited 1.455 times, 1 visits today)
Last modified: 28. Januar 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Close