Skip to main content

Der richtige Tonabnehmer macht die Musik

Der Tonabnehmer ist maßgeblich für das Klangbild jedes Plattenspielers verantwortlich, somit ist ein
Austausch des Tonabnehmers in aller Regel der Schnellste und Wirksamste Weg eine Klangverbesserung zu erreichen.

In unserem Tonabnehmer Ratgeber geben wir ihnen alle Informationen an die Hand die nötig sind damit sie noch heute den passenden Tonabnehmer finden.

Zusammengestellt haben wir diese Informationen anhand umfangreich Recherchierter Tonabnehmer Tests sowie zahlreiche Kunden Erfahrungen und Verkaufsgesprächen.

Aufbau und Funktionsweise eines Tonabnehmers

Der Tonabnehmer der fälschlicher Weise gern als Nadel bezeichnet wird  tastet die Rillen der
Schallplatte ab und Wandelt die mechanischen Schwingungen in elektrische Spannung um, welche anschließend verstärkt werden.

Der eigentliche Aufbau eines Tonabnehmers ist recht simpel, er besteht lediglich auch der Nadel, einem frei gelagertem Nadelträger sowie einem Wandler. Trotz des simplen Aufbaus können High-End Tonabnehmer unter Umständen mehrere Tausend Euro kosten.  Auch klanglich liegen Welten zwischen den einzelnen Modellen.

Beim Kauf eines Tonabnehmers müssen sie sich als erstes zwischen einem MM-Tonabnehmer und einem MC-Tonabnehmer entscheiden, deren Unterschiede werden wir als erstes erörtern. Was ist also der bessere Tonabnehmer MM oder MC?

MM-Tonabnehmer (Elektromagnetischer Wandler)

Diese Bauart ist am häufigsten Anzutreffen und auch Preisgünstiger als sein Pendant, was sich auch in den  Recherchierten Tonabnehmer Testergebnissen wiederspiegelt. Das MM steht hierbei für „Moving Magnet“. Namensgeber ist ein kleines freischwingendes Eisenteil das beim Abtasten der Schallplattenrille zwischen mehreren Spulen bewegt wird. Die Abstandsänderungen die hierbei zwischen Eisenteil und Spulen entstehen erzeugen eine elektrische Spannung.

Vorteile:

  • Günstig in der AnschaffungMM Tonabnehmer test
  • Nadel ist austauschbar

Nachteile:

  • MM-Abnehmer neigen zu nichtlinearen Verzerrungen

 

MC-Tonabnehmer (Elektrodynamischer Wandler)

Beim MC-Tonabnehmer wird der Nadelträger samt Spulen in einem stabilen Magnetfeld bewegt wobei wiederum durch Abstandsänderungen elektrischen Spannungen erzeugt werden. Das MC steht hierbei für „Moving Coil“ zu Deutsch bewegte Spule. MC Tonabnehmer liefern einen Hochwertigeren Klang weshalb sie diese Variante meist bei High-End Geräten finden werden.

Während sich bei MM-Systemen in aller Regel die Nadel bei Abnutzung austauschen  lässt so müssen sie beim MC-System gleich den ganzen Tonabnehmer tauschen. Weiterhin differenziert man bei MC-Abnehmern noch zwischen low Output(Ø 0,5mV) medium Output(Ø 1mV) uMC Tonabnehmer testnd high Output(Ø 2mV).

Vorteile:

  • Höhere Klangqualität

Nachteile:

  • Höhere Anschaffungskosten
  • Nadel nicht austauschbar

 


Tonabnehmer empfehlungen

Ortofon 2M Red MM Tonabnehmer

136,88 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen auf
Ortofon 2M Black Tonabnehmer

293,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen auf
Ortofon 2M Blue MM Tonabnehmer

320,63 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen auf
Ortofon 2M Bronze MM Tonabnehmer

455,09 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ansehen auf

Welche Unterschiede gibt bei den Nadeln?

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Wahl eines Tonabnehmers ist die Nadel. Diese unterscheiden sich sowohl im Material als auch im Schliff.

Die Tonabnehmer Testergebnisse zeigten das beim Material einzig eine Diamantnadel sinnvoll ist. Während Diamantnadeln eine Spieldauer von 1000 Stunden erreichen, zeigen  Saphir oder Rubin-Nadeln bereits nach 100 Stunden Abnutzungserscheinungen.

Beim Nadel-Schliff Unterschieden wir zwischen dem „Sphärischen Schliff“ dem „Elliptischen Schliff“ und dem „Shibata Flankenschliff“. Der Sphärische Schliff ist spitz zulaufend wodurch die Nadel sicher in der Plattenrille sitzt, somit eignet sich dieser Schliff ideal für DJ´s sowie beim Scratchen.

Musikgenießer hingegen sollten auf den Elliptischen Schliff setzen, da dieser einen besseren Klang erzeugt. Durch seine leicht abgerundete Spitze sitzt er nicht so tief in der Plattenrille und tastet diese bestmöglich ab.

 

Wie sind Tonabnehmer befestigt?Tonabnehmer mm oder mc

Entweder wird der Tonabnehmer an der Headshell mit zwei Schrauben befestigt (der Halbzoll Standard) oder er wird direkt am Tonarm verschraubt. Bei der Montage ist äußerste Vorsicht geboten.

Tonabnehmer, insbesondere jene ohne Gehäuse gehören zu den Empfindlichsten Hi-Fi-Komponenten  überhaupt. Lassen sie sich genügend Zeit und Planen sie jeden Schritt zuvor sorgfältig. Keinesfalls sollten sie die Montage mal eben zwischen Tür und Angel vornehmen.

Nach der Montage gilt es noch den Tonabnehmer richtig zu justieren um ein Ideales Klangbild zu erzielen, wie dies genau von statten geht erfahren sie in unserem Beitrag Plattenspieler richtig einstellen.


Das könnte dich auch Interessieren


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*